Brot-Galerie

Ein Arbeitsprojekt für psychisch erkrankte Menschen
der AWO
Göttingen gGmbH, Abteilung Trialog


Kooperationspartner: Feinbäckerei Thiele




Kurzbeschreibung

Die Brot-Galerie bietet psychisch erkrankten Menschen, die nicht reha- oder erwerbsfähig sind eine Arbeitsmöglichkeit. In geschütztem Rahmen mit sozialem, kommunikativem Betriebsklima kann einer niederschwelligen beruflichen Tätigkeit mit wenigen Wochenstunden nachgegangen werden. Dafür wird eine finanzielle Unterstützung im Rahmen einer Ehrenamtspauschale geleistet. Weiterhin ist es möglich ein Praktikum zu absolvieren oder zu hospitieren.

 


„Bestes von Gestern zum halben Preis“

In unserem Ladengeschäft in der Göttinger Innenstadt bieten wir Brote und Backwaren unseres Kooperationspartners, der in Göttingen ansässigen „Feinbäckerei Thiele“, zum ½ Preis an. Zum Sortiment gehören Produkte vom Vortag und frische Brötchen. Im Cafébereich des Ladens gibt es zudem verschiedene Kaffeespezialitäten sowie andere warme und kalte Getränke. Die Mitarbeitenden sind in sämtliche Bereiche (Verkauf, Organisation, Werbung) mit eingebunden und können in vielfältiger Weise vom Projekt profitieren.




Projektziele

  • Wir bieten einen Rahmen mit geeigneten
    Leistungsanforderungen für Menschen mit unterschiedlichen Bedürfnissen und
    damit sowohl die Gelegenheit eines individuell angepassten Praktikums/Arbeitsversuches als auch Arbeitsplatzes.
  • Die „Brot-Galerie“ bietet die Chance sich beruflich zu orientieren und mit fachlicher Unterstützung positive Tätigkeitserfahrungen zu sammeln.
  • Berufliche Rehabilitation für psychisch erkrankte Menschen mit geringer Leistungsfähigkeit können geplant und vorbereitet werden.
  • Neben der finanziellen Unterstützung durch die Ehrenamtspauschale haben die Mitarbeitenden die Möglichkeiten eine eigene Wochenstruktur zu erhalten, Kontakte zu anderen Menschen einzuüben, sich langfristig psychisch zu stabilisieren und die eigene Leistungsfähigkeit
    zu steigern.
  • Zusammen mit dem Projekt Kunst.Hand.Werk der AWO Göttingen gGmbH und in Kooperation mit der Kulturpforte Göttingen e.V., mit beiden
    teilen wir die Räumlichkeiten, soll die Teilnahme am gesellschaftlichen
    und kulturellen Leben in Göttingen weiter gefördert werden.
  • Das Entsorgen von einwandfreien Lebensmitteln sieht die AWO als Wohlfahrtsverband kritisch. Menschen mit geringem Einkommen
    sollen die Möglichkeit des günstigen Erwerbs von hochwertigen Lebensmitteln haben.

 

Entstehungsgedanke/Hintergrund

In Stadt und Landkreis Göttingen bestehen vielfältige Angebote der beruflichen Rehabilitation und Arbeitsmöglichkeiten in verschiedenen Werkstätten/ Integrationsfirmen für psychisch erkrankte Menschen. Aus den langjährigen Erfahrungen mit unseren Klient*innen bei Trialog wissen wir jedoch, dass sowohl die zeitlichen Mindestanforderungen von 20 Wochenstunden als auch die weiteren Leistungsanforderungen des ersten und zweiten Arbeitsmarktes oft eine unüberwindbare Hürde für viele darstellen. Daher wurde eine Möglichkeit gesucht, psychisch erkrankten Menschen mit geringerer Leistungsfähigkeit eine stärker individuell angemessene Arbeitsmöglichkeit zu bieten, besonders in Hinblick auf Arbeitszeiten.

Auch das Entsorgen von einwandfreien Lebensmitteln sieht die AWO als Wohlfahrtsverband kritisch. Wir wollten über unseren Auftrag der Eingliederungshilfe hinaus auch Menschen mit geringem Einkommen die Möglichkeit des günstigen Erwerbs von hochwertigen Lebensmitteln geben.
So entstand in Kooperation mit der Feinbäckerei Thiele im Jahr 2013 zunächst das Projekt „Zubrot“ mit damaligem Standort im Göttinger Stadtteil Grone. 2014 zog das Projekt unter dem neuen Namen „Brot-Galerie“ in die Innenstadt direkt an den Wochenmarkt und erweiterte sich 2015 in den Räumlichkeiten um den Kultur und Kunstbereich zusammen mit dem AWO Projekt Kunst.Hand.Werk.

Wo Sie uns finden

Die Brot-Galerie befindet sich in der Kurzen Str. 3 in der Göttinger Innenstadt, direkt am Wochenmarkt zusammen mit dem AWO Projekt Kunst.Hand.Werk, welches Kunstobjekte und kunsthandwerkliche Produkte von lokalen Künstler*innen mit und ohne psychische Beeinträchtigungen anbietet. Auch die Kulturpforte e.V. hat ihre Vermittlungsstelle in unseren Räumlichkeiten. Sie bietet für Menschen mit keinem oder geringen Einkommen kostenlose Eintrittskarten für verschiedenste Kultureinrichtungen.


Ein gemütlicher Treffpunkt mit Cafébereich für alle Kunst (-handwerk) und Kultur- Interessierte Menschen.


Praktikumsplätze

In der Brot-Galerie sind immer wieder Praktikumsplätze für psychisch erkrankte Menschen zu vergeben. Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte bei Frau Cerny unter den unten angegebenen Kontaktdaten.


Öffnungszeiten:
Mo: geschlossen
Di, Mi, Fr: 10 bis 15 Uhr
Do: 10 bis 18 Uhr
Sa: 10 bis 14 Uhr

Kontakt: 
Brot-Galerie
Kurze Straße 3
37073 Göttingen
Ansprechpartner/in: 
Frau Cerny
Telefon: 
0551 - 38489841
Fax: 
0551 - 38489843