"Unsere OberbürgermeisterkandidatInnen und das Soziale"

Podiumsdiskussion am 09.04.2014 im Nachbarschaftszentrum Grone.

Die Arbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtspflege Göttingen (AGW) lud die vier Oberbürgermeisterkamdidaten und die einzige Kandidatin zu einer moderierten Podiumsdiskussion zur Zukunft des Sozialen in Göttingen ein. Das Nachbarschaftszentrum Grone füllte sich rasch mir über 80 Bürgerinnen und Bürgern, die nach der Begrüßung und den Eingangsstatements der Kandidaten sehr rege in eine spannende Diskussion mit den Podiumsteilnehmenden einstiegen. Die Diskussion schlug hohe Wellen, als das Thema Zeitarbeit angesprochen wurde. Herr Dr. Rudolph konnte sich mit seiner Position nicht verständlich machen, dass Zeitarbeit ein akzeptables arbeitsmarktpolitisches Mittel sei. Dank der professionellen und sehr angenehmen Moderation durch Nina Winter vom Göttinger Tageblatt kamen aber auch in dieser Situation alle zu Wort erhielten auch die ihren Fragen angemessenen Antworten.

Die Berichterstattung des BLICK vom 09.04. gibt einen ausführlichen Einblick in die Veranstaltung: Ansicht PDF Datei (833 KB), PDF Datei (728 KB). Bemerkenswert war aus Sicht der Wohlfahrt das klare Bekenntnis zur Subsidiarität aller Teilnehmenden und das Versprechen, die bisherige gute Zusammenarbeit zwischen Wohlfahrtsverbänden und Kommunen auch als Oberbürgermeister ohne Abstriche fortsetzen zu wollen. Einzig Frau Simon von den Piraten goss Wasser in diesen klaren Wein, indem sie der unterstellte, in der Wohlfahrt herrschten "unmenschliche Arbeitsbedingungen" und die Wohlfahrtsverbände seien schlechte Arbeitgeber. Hier sehe sie ihren größten Handlungsbedarf. Herr Dr. Fascher von den Linken unterstütze sie in dieser Sicht zunächst, relativierte aber seine Position nach mehreren Zwischenrufen, indem er betonte, dass diese Kritik für die Göttinger Wohlfahrt nicht gelte.
In der Summe können wir festhalten, dass das Soziale zumindest bei den aussichtreichen Kandidaten gut aufgehoben ist.


Dr. Michael Bonder, aktueller Sprecher der AGW, begrüßt die teilnehmenden des Podiums.


Die KandidatInnen vlnr: Dr. Martin Rudolph (parteilos für die CDU), Siegfried Lieske (Bündnis90/Grüne), Katharina Simon (Piratenpartei), Nina Winter (Moderation), Dr. Eckhard Fascher (Göttinger Linke), Rolf-Georg Köhler (SPD).


Blick über die Schulter in den gut gefüllten Saal.

(Bilder: Markus Riese, Blick Göttingen)



Warning: INSERT command denied to user 'dbo343720521'@'82.165.83.247' for table 'watchdog' query: INSERT INTO watchdog (uid, type, message, variables, severity, link, location, referer, hostname, timestamp) VALUES (0, 'php', '%message in %file on line %line.', 'a:4:{s:6:\"%error\";s:12:\"user warning\";s:8:\"%message\";s:401:\"INSERT command denied to user 'dbo343720521'@'82.165.83.247' for table 'accesslog'\nquery: INSERT INTO accesslog (title, path, url, hostname, uid, sid, timer, timestamp) values('2014-04-09 Podiumsdiskussion im Nachbarschaftszentrum', 'node/570', '', '52.87.253.202', 0, '7a8de74353c04bf0bc77a54f672ec829', 540, 1548160041)\";s:5:\"%file\";s:82:\"/homepages/39/d20156412/htdocs/awo-goettingen/modules/statistics/statistics.module\";s: in /homepages/39/d20156412/htdocs/awo-goettingen/includes/database.mysqli.inc on line 128