Das Gruppenangebot für Eltern pubertierender Jugendlicher findet sowohl in unserer Beratungsstelle in Hann. Münden als auch in Göttingen statt. Bitte beachten Sie die Ortsangaben.



                      Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern in Göttingen


Pubertät .......Wenn die Eltern schwierig werden

Gruppe für Eltern pubertierender Jugendlicher


                    


  • „Hilfe, mein Kind ist in der Pubertät“, hört man gelegentlich den Aufschrei verzweifelter Eltern. Der Sohn gibt nur „Kontra“, zockt ununterbrochen mit seiner Playstation oder kommt abends nicht nach Hause. Die Tochter liegt oft im Bett und chattet stundenlang.
  • Die Pubertät kann für Eltern und deren Kinder eine große Herausforderung sein. Die Jugendlichen interessieren sich nicht mehr für gemeinsame Aktivitäten mit den Eltern. Körper und Stimmungen verändern sich. Die Kids wollen sich abnabeln und eigene Wege gehen.
  • Eltern verzweifeln manchmal über die zähen Auseinandersetzungen und nicht enden wollenden Kämpfe und hätten gerne einfache Gebrauchsanweisungen.


Wir möchten im Rahmen dieser Gruppe Eltern dabei unterstützen, ihre jugendlichen Kinder konstruktiv durch diese schwierige Phase zu begleiten, ohne den Kontakt zu ihnen zu verlieren und ohne sich in Machtkämpfe verwickeln zu lassen. Wir werden wichtige Informationen für alle betroffenen Eltern über den „Umbauprozess“ Pubertät geben. Es besteht die Möglichkeit, sich über die eigenen Erfahrungen miteinander auszutauschen. Zudem stellen wir ein Konzept der „Elterlichen Präsenz“ vor, welches das Leben für die ganze Familie erleichtern kann.


Veranstaltungsort ist die AWO-Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern
Jutta-Limbach-Str. 3
37073 Göttingen

Der Teilnehmerbeitrag beträgt 20€.

Leitung:    
Hanna Hempfling (Diplom-Psychologin)
Detlef Jansen (Diplom-Pädagoge)

AWO  – Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern,
Tel.: 0551/50091-21 oder 50091-23
Email: eb-goe@awo-goettingen.de


Die nächsten Termine werden hier rechtzeitig bekannt gegeben.






 
Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern in Hann. Münden


                                                                                                             
                                                                                  

"Das können doch nicht meine sein“

Gruppe für Eltern pubertierender Jugendlicher

  • „Hilfe, mein Kind ist in der Pubertät“, hört man gelegentlich den Aufschrei verzweifelter Eltern und Erfahrene wissen, was gemeint ist. Der Sohn gibt nur „Kontra“ und kommt abends nicht nach Hause. Die Tochter liegt dauernd im Bett und legt ihr Smartphone nicht aus der Hand.
  • Die Pubertät kann für Eltern und deren Kinder eine große Herausforderung sein. Die Jugendlichen interessieren sich nicht mehr für gemeinsame Aktivitäten oder Spiele. Körper und Stimmungen verändern sich. Sie wollen sich abnabeln und eigene Wege gehen, aber wissen nicht wie.
  • Eltern verzweifeln manchmal über die häuslichen Streitereien, den verschlossenen Jugendlichen oder die schlechten Schulnoten und hätten am liebsten zehn goldene Erziehungs-Regeln. Die gibt es leider nicht. Es gibt verschiedene Möglichkeiten mit den pubertätsbedingten Schwierigkeiten umzugehen.


Wir möchten Eltern dabei unterstützen, ihre jugendlichen Kinder konstruktiv durch diese schwierige Phase des Erwachsen Werdens zu begleiten, ohne den Kontakt zu ihnen zu verlieren und ohne sich in Machtkämpfe verwickeln zu lassen. Wir werden wichtige Informationen für alle betroffenen Eltern über den „Umbauprozess“ Pubertät geben. Es gibt Raum für Erfahrungsaustausch. Anhand praktischer Übungen werden wir ausprobieren, wie sich das Zusammenleben in der Familie erleichtern lässt. Auch das Thema "Mediennutzung" wird an einem Abend besprochen.

Das Gruppenangebot für Eltern von Kindern zwischen 10 und 16 Jahren umfasst 

5 wöchentliche Termine, jeweils montags, in unserer Beratungsstelle in Hann. Münden.

Ort: AWO - Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern,
Friedrich-Ludwig-Jahn-Str. 2, (Geschwister-Scholl-Haus), 34346 Hann.Münden
Telefon: 05541 - 7 31 31 , email: eb-hmue@awo-goettingen.de
Bürozeiten: Mo-Do 9-12 Uhr, Mo u. Di 14-16 Uhr.



Liebe Eltern,

leider müssen wir die Elterngruppe "Pubertät, die am 20. April 2020 starten sollte, wegen der Corona-bedingten Einschränkungen absagen. Wir bedauern das sehr und hoffen, dass wir die Gruppe im Herbst 2020 anbieten können, falls bis dahin wieder Gruppentreffen möglich sein sollten.

Die neuen Termine werden hier rechtzeitig bekannt gegeben.












 
Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern


   


                                           



Kinder im Blick

Ein Kurs für getrennte Eltern

Wenn Eltern sich trennen, verändert sich vieles - auch für die Kinder.

Sie brauchen in dieser Zeit besonders viel Achtsamkeit und Zuwendung, um den Übergang in den neuen Lebensabschnitt gut zu bewältigen.

Das ist für viele Eltern nicht leicht.

Finanzielle Engpässe, Konflikte mit dem anderen Elternteil und nicht zuletzt auch mehr Stress fordern Kraft, Zeit und Nerven – häufig auf Kosten der Kinder, aber ebenso häufig auf Kosten des eigenen Wohlbefindens.

Durch den Kurs „Kinder im Blick“, der seit drei Jahren bei der AWO Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern im Landkreis Göttingen angeboten wird, werden teilnehmende Eltern dabei unterstützt, die Herausforderungen der Trennungskrise besser zu bewältigen.

Der Kurs, der aus zwei Parallelelterngruppen besteht, ist gedacht für Eltern, die versuchen wollen, die Kommunikation untereinander zu verbessern sowie die Bedürfnisse ihrer Kinder mehr in den Fokus zu nehmen und deren Belastungen zu verringern.

Seit seiner Konzeption vor elf Jahren wird „Kinder im Blick“ von der Ludwig-Maximilian-Universität München wissenschaftlich begleitet. Und die Forschungsergebnisse sind sehr ermutigend – was die Senkung des Streitniveaus der Eltern und auch die Stärkung der Eltern-Kind-Beziehung angeht.

Seit April 2018 bieten die Beratungsstellen für Kinder, Jugendliche und Eltern von Caritas Südniedersachsen und AWO Kreisverband Göttingen e.V. den Kurs „Kinder im Blick“ gemeinsam an. 

Dabei nimmt ein Elternteil bspw. am Kurs der AWO an vier Samstagen teil (je zwei Kurseinheiten an den ersten drei Samstagen, eine Kurseinheit am vierten Samstag), der andere absolviert den Kurs an sieben Abenden bei der Caritas. Geleitet werden die Kurse jeweils von einem Trainerpaar.

Das Besondere an „Kinder im Blick“ ist also, dass die Eltern die gleichen Inhalte nahezu zeitgleich in zwei unterschiedlichen Gruppen lernen können.

Selbstverständlich können auch einzelne Elternteile an dem Kurs gewinnbringend teilnehmen.


Die grundlegenden Themen des Kurses sind:

  • Wie kann ich die Beziehung zu meinem Kind positiv gestalten und seine Entwicklung fördern ?
  • Was kann ich tun, um Stress zu vermeiden und abzubauen ?
  • Wie kann ich den Kontakt zum anderen Elternteil im Sinne meines Kindes gestalten ?

Weitere Vorteile:

  • Wichtige, neueste Erkenntnisse aus der Scheidungsforschung werden praxisnah vermittelt
  • Lernen in kleinen Gruppen
  • Kennenlernen und Austausch mit anderen Eltern in Trennungssituationen
  • Möglichkeit zur Erprobung von praktischen Tipps

Voraussetzung für die Teilnahme an dem Kurs:

  • Mindestens ein Kind sollte drei Jahre oder älter sein
  • Die Trennung der Eltern sollte schon vollzogen sein
  • Es sollte regelmäßiger Kontakt zu dem Kind/ den Kindern bestehen

Vor Kursbeginn findet jeweils ein kurzes Kennlerngespräch zwischen dem jeweiligen Elternteil und einem der Trainerinnen bzw. Trainern statt, um abschließend offene Fragen zu klären.

Informationen zu den Kursen

Der Elternkurs „Kinder im Blick“ wird in Zusammenarbeit bei der AWO und der Caritas fast parallel angeboten, damit getrennte Elternteile ihn etwa zeitgleich absolvieren können.


Liebe Eltern,

leider müssen wir den "Kinder im Blick"-Kurs, der am 25.04.2020 bei der AWO starten sollte, wegen der Corona-bedingten Einschränkungen absagen. Wir möchten den Kurs aber nachholen, sobald uns das wieder möglich ist.

Die neuen Termine werden hier rechtzeitig bekannt gegeben.


                     

Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche
und Eltern

Jutta-Limbach-Str. 3                                                         
           

37073 Göttingen                                                        
               

Tel. 0551.500910                                                                       



Beratungsstelle
für Kinder, Jugendliche und Eltern

Schützenring 1

37115 Duderstadt

Tel: 05527.981360








Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern in Göttingen

 


                                   

                      

„Wenn Eltern sich trennen…“

Die Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern der AWO Göttingen bietet Anfang 2020 eine Gruppe für Kinder, deren Eltern sich getrennt haben, an.

Kinder reagieren unterschiedlich auf die Trennung der Eltern. Manche Kinder zeigen deutliche Veränderungen im Verhalten, manchen Kindern ist gar nichts anzumerken. Viele Kinder haben aber gemeinsam, dass sie sich mit folgenden Fragen beschäftigen:
  • Wie komme ich mit den Veränderungen in meiner Familie klar? Wie soll ich mich jetzt bloß verhalten?
  • Mama und Papa haben so viel gestritten, vielleicht auch wegen mir. Habe ich Schuld an der Trennung?
  • Sind Mama oder Papa traurig, wenn ich bestimmte Wünsche äußere?
  • Hat Papa mich noch genauso lieb, auch wenn ich ihn jetzt weniger sehe?

Die Kinder erleben in unserer Gruppe einen geschützten Raum, in dem sie sich über ihre Erfahrungen austauschen können. Sie lernen, wie sie Gefühle, die mit der Trennung zusammen hängen, besser verstehen können und bekommen Hilfen, wie sie mit diesen Gefühlen gut umgehen können. Die Fähigkeit, eigene Wünsche in Bezug auf die familiäre Situation zu benennen, wird unterstützt und damit das Selbstvertrauen der Kinder gestärkt. Die Kinder lernen außerdem, dass man Spaß zusammen haben und sich gleichzeitig diesen Themen zuwenden kann. 
Wir bieten zusätzlich zwei Elternabende zu Beginn und zum Ende des Gruppenangebotes an. Dabei informieren wir über den Ablauf der Nachmittage. Außerdem geben wir Eltern Anregungen, wie sie ihre Kinder unterstützen können und bieten Raum für den gemeinsamen Austausch.

Was noch wichtig ist:
  • Die Kinder sollen an allen Treffen teilnehmen, damit der Zusammenhalt der Gruppe entstehen kann.
  • Das Alter der Kinder soll zwischen 8-12 Jahre liegen.
  • Für die Teilnahme an der Gruppe ist es nicht entscheidend, wie lange die Trennung zurückliegt.
  • Es findet ein Vorgespräch mit einem der Gruppenleiter statt, in dem wir Informationen geben und Fragen klären.
  • Die Teilnahme ist kostenfrei.


Termine:    

10 x am Freitagnachmittag, vom 7.2. – 24.4.2020 (außer in den Osterferien),
Uhrzeit: 15:00 – 16.30 Uhr


Um sich anzumelden, wenden Sie sich bitte an:

Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern
Jutta-Limbach-Str. 3
37073 Göttingen
Tel.: 05 51 / 500 910    
eb-goe@awo-goettingen.de







Warning: INSERT command denied to user 'dbo343720521'@'82.165.83.247' for table 'watchdog' query: INSERT INTO watchdog (uid, type, message, variables, severity, link, location, referer, hostname, timestamp) VALUES (0, 'php', '%message in %file on line %line.', 'a:4:{s:6:\"%error\";s:12:\"user warning\";s:8:\"%message\";s:363:\"INSERT command denied to user 'dbo343720521'@'82.165.83.247' for table 'accesslog'\nquery: INSERT INTO accesslog (title, path, url, hostname, uid, sid, timer, timestamp) values('Gruppenangebote', 'node/675', '', '18.208.132.33', 0, '986db7aca252b44f96021519f9ac7e0d', 301, 1590825189)\";s:5:\"%file\";s:82:\"/homepages/39/d20156412/htdocs/awo-goettingen/modules/statistics/statistics.module\";s:5:\"%line\";i:64;}', 3, in /homepages/39/d20156412/htdocs/awo-goettingen/includes/database.mysqli.inc on line 128