Kreisverband Göttingen e.V.



Jahresbericht 2018

der
Beratungsstelle für
Kinder, Jugendliche & Eltern

Jutta-Limbach-Str. 3
37073 Göttingen

Fr.-Ludwig-Jahn-Str. 2
34346 Hann. Münden






Vorab…………………………………………………………Einleitende Bemerkungen


Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

mit dem vorliegenden Jahresbericht möchten wir Ihnen einen Einblick in unsere Beratungsarbeit und die besonderen Aktivitäten aus dem vergangenen Jahr geben. Im Anschluss finden Sie die Statistik der durchgeführten Beratungen.

Das Team der Beratungsstelle konnte sich im Jahr 2018 mit personeller Konstanz weiter den fachlichen Herausforderungen stellen.

Unter dem Thema „Trauma, Trauma Dynamik und Stabilisierung“ haben wir gemeinsam mit allen Teams der Beratungsstellen des Landkreises, also den Kollegen und Kolleginnen der Caritas und der Osteroder Beratungsstelle, eine viertägige Fortbildung durchgeführt. Elke Ueffing, Leiterin der Osteroder Beratungsstelle, hatte diese Fortbildung in ihren Räumen und mit bester Verpflegung, sowie mit Herrn Alexander Korritko als Referenten organisiert. Herr Korritko war als Leiter einer Jugend, Familien und Erziehungsberatungsstelle über lange Jahre in unserem Arbeitsfeld tätig und hat sich auf das Thema „Auswirkungen von Trauma Erfahrungen auf Familien“ spezialisiert. Wir konnten viele Methoden erlernen, die Familien unterstützen, wenn das „Gleichgewicht des Familienmobiles“ durch einen Unfall, einen Einbruch, einen plötzlichen Todesfall oder Gewalterfahrungen durch Fremde  bedroht ist. Damit konnte der Handwerkskoffer für Beratungsfälle mit diesem Erfahrungshintergrund gefüllt werden. Schließlich sind wir oft die Ersten, an die sich die betroffenen Eltern wenden. Es kommen erfreulicherweise auch  Familien auf Empfehlung der Polizei zu uns, z.B. wenn deren Kinder nach einem Einbruch deutliche Verhaltensänderungen zeigen. In einer teaminternen Auswertung nach einem halben Jahr haben alle Kolleginnen und Kollegen die Wirksamkeit der erlernten Methoden bestätigt.

Im Mai 2018 fand er Umzug der Göttinger Kollegen von der Hospitalstraße in die Jutta-Limbach-Straße statt. Dieses Vorhaben hatte bei der AWO einen langen Vorlauf, denn es gestaltete sich nicht einfach, geeignete Räume die behindertengerecht und mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sind, zu finden. Wir freuen uns jetzt über helle und gut temperierte Räume. Der Sommer 2018 mit seinen tropischen Temperaturen ließ uns daher im wahrsten Sinne kühl. Zu unseren neuen Räumen  haben wir viele positive Rückmeldungen von unseren Klienten erhalten.

Kooperation mit wichtigen Akteuren:
Der neue Zuschnitt des Landkreises führte dazu, dass wir an der Kinder- und Familienkonferenz teilgenommen haben. Für den Kontext des Übergangs von der Kita zur Schule habe ich zusammen mit Elke Ueffing einen Workshop zum Thema „Elternkompetenzen stärken“ angeboten. Dieses Thema wird auch weiterhin als Kooperationsangebot mit diversen Akteuren ein wichtiger Baustein sein.
Der Kurs „Kinder im Blick“, bei dem getrennt lebende Eltern wichtige Anregungen für ihre Elternschaft erhalten, haben wir im vergangenen Jahr erstmalig parallel mit der Caritas-Beratungsstelle angeboten. Da die Eltern nicht in denselben Kurs gehen, aber zur selben Zeit das Angebot erhalten sollen, stellt dieses eine hilfreiche Arbeitsteilung dar. Mittlerweile gibt es zwischen allen drei Beratungsstellen des Landkreises eine Terminplanung, die sicherstellt, dass in jedem Halbjahr ein Kursangebot vorgehalten wird.

Fachliche Beratung in Fällen von Kindeswohlgefährdung nach §8a/b:
Diese Form der Unterstützung haben wir weiterhin, z.B. in Schulen bei Dienstbesprechungen, vorgestellt und damit die Wege für den Notfall bereitet. In 2018 war es für uns besonders erfreulich, dass das Jugendamt der Stadt Göttingen sich bereit erklärt hat, dass gemeinsame Fortbildungen für Lehrerrinnen und Lehrer aus Stadt und Landkreis wahrgenommen werden können. Ebenso hilfreich gestaltet sich die koordinierende Tätigkeit des „Netzwerks Frühe Hilfen und Kinderschutz“, die auf abgestimmte Qualitätsmerkmale in der Beratung hinarbeitet.

Ambulante Einzelfallhilfe für Kinder und Jugendliche nach Trennung der Eltern
Nach fast drei Jahren haben wir ein fachliches Resümee gezogen: Alle Kinder haben von der Maßnahme profitiert. Manchmal ging die Entwicklung in unerwartete Richtungen, bei denen die Kinder und Jugendlichen trotz verhärteter Konfliktfronten gestützt und in ihrem Verhalten gestärkt werden konnten. Viele Eltern konnten von der Maßnahme in dem von uns gewünschten Sinne eine neue Haltung entwickeln. Die Kollegen haben die gemeinsame Arbeit an den komplexen Situationen stets als förderlich erlebt.

Eine besondere Herausforderung für das Team der Beratungsstelle ist es, bei der Komplexität der Problemlagen und Vielfalt der Themen fachlich fit und motiviert zu bleiben. Dies gelingt über regelmäßige Fallbesprechungen, Austausch über Fortbildungen und  fachliche Inputs. Deshalb gilt mein Dank besonders dem großen Engagement der Mitarbeiter der Beratungsstelle, die diese Arbeit mit Sachverstand und Herz ausgefüllt haben. Im Standort  Hann. Münden arbeiten Elke Rüggeberg, Simone Kuchenbuch und Jona Ebker als Berater, Barbara Lehne in der Verwaltung; im Standort Göttingen Detlef Jansen, Hanna Hempfling und ich  als Berater, Birgit Kirchhoff in der Verwaltung, in der Ambulanten Einzelfallhilfe Anne Gregl. Als Kinderschutzfachkräfte für den gesamten Bereich arbeiten Detlef Jansen und ich.

Abschließend möchten ich allen danken, mit denen wir zusammenarbeiteten, ebenso wie denjenigen, die die Grundlagen unserer Arbeit bereitstellen, nämlich dem Jugendamt, dem Jugendhilfeausschuss und den politischen Gremien im Landkreis Göttingen und natürlich unserem Träger, der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Göttingen e.V.

Göttingen im Mai 2019

Vera Schreiber
Leitung


























Warning: INSERT command denied to user 'dbo343720521'@'82.165.83.247' for table 'watchdog' query: INSERT INTO watchdog (uid, type, message, variables, severity, link, location, referer, hostname, timestamp) VALUES (0, 'php', '%message in %file on line %line.', 'a:4:{s:6:\"%error\";s:12:\"user warning\";s:8:\"%message\";s:357:\"INSERT command denied to user 'dbo343720521'@'82.165.83.247' for table 'accesslog'\nquery: INSERT INTO accesslog (title, path, url, hostname, uid, sid, timer, timestamp) values('Aktuelles', 'node/677', '', '18.208.132.33', 0, '1f447a4834c6d241f1834e8ed03325a0', 315, 1590828196)\";s:5:\"%file\";s:82:\"/homepages/39/d20156412/htdocs/awo-goettingen/modules/statistics/statistics.module\";s:5:\"%line\";i:64;}', 3, ' in /homepages/39/d20156412/htdocs/awo-goettingen/includes/database.mysqli.inc on line 128